zweitonwerk - Querflöte

Die Querflöte ist ein Instrument mit einem runden und klaren Klang. In der heutigen Form gibt es sie erst seit ca. 150 Jahren. Ihre Vorgängerin, die Traversflöte oder German Flute, war aus Holz gefertigt und besaß in der Grundform nur eine einzige Silberklappe. Nach und nach wurden immer mehr Klappen angebracht, um bestimmte Tonfolgen leichter und besser spielen zu können.
Die Querflöte wird sowohl als Soloinstrument, als auch als Kammermusik- oder Orchesterinstrument eingesetzt. Es gibt sie neben der normalen Größe auch noch als Altflöte. Für den Musikunterricht greift man aber auf die Standardquerflöte in Silber bzw. versilbert zurück. Für Kinder oder kleine Menschen gibt es Querflöten mit gebogenem Mundstück, so dass sich die Größe der Flöte reduziert, und jeder eine Querflöte halten kann. Vom Spieltechnischen her ist der erste Einstieg etwas kniffeliger als bei der Blockflöte, so dass man oft bei kleineren Kindern zuerst mit der Blockflöte beginnt, um ein Gefühl für die Atmung und ein Basiswissen rund um die Musik z u erlangen. Die Frage, die immer wieder auftaucht, ob das Spiel auf der Querflöte schwerer zu erlernen sei als auf der Blockflöte, ist eigentlich nicht relevant. Jedes Instrument hat seine Schokoladenseite und seine Tücken. Wählen Sie sich das Instrument, das sie erlernen möchten, lieber nach klanglichen, geschmacklichen, also ganz persönlichen Aspekten aus!

© zweitonwerk - Heeslingen / Meinstedt
Musikschule und Keramikstudio